Willkommen

28. ANTIQUARIA-Preis für Buchkultur 2022

Der 28. Antiquaria-Preis 2022 geht an den Kommunikationswissenschaftler und Sammler

Patrick Rössler

Die Preisverleihung findet am Abend des ersten Messetages der 36. Antiquaria statt: Donnerstag, 17. Februar 2022 um 20.15 Uhr im „Podium“ der Musikhalle Ludwigsburg. Die Laudatio hält Stephanie Jacobs, Leiterin des Deutschen Buch- und Schriftmuseums der Deutschen Nationalbibliothek.

Die Begründung der Jury lesen Sie hier:

Alle BücherfreundInnen sind herzlich eingeladen. Es gilt die 2G-Regel: Alle Teilnehmenden sind gegen Covid-19 geimpft oder von Covid-19 genesen.

Preisverleihung 2021 aus der Musikhalle Ludwigsburg in voller Länge.
Außerdem Einblicke in das Werk von Olaf Wegewitz, Preisträger 2021.

Antiquaria Preis für Buchkultur 2022: Patrick Rössler

Der ANTIQUARIA-Preis zur Förderung der Buchkultur

zeichnet besondere Leistungen zur Förderung und Pflege der Buchkultur aus:

  • Buchrestaurierung
  • wissenschaftliche Arbeiten
  • Buchkunst, Buch- und Schriftgraphik
  • Verlagswesen / verlegerische Leistungen
  • Buchgeschichte
  • Ausstellungen
  • Pflege von Sammlungen
  • Projekte und Aktionen zur Förderung des Buches.

Der Preis ist mit EUR 10.000 dotiert und wird seit 1995 jährlich während der Antiquaria – Antiquariatsmesse Ludwigsburg vergeben. Preisträger können natürliche und juristische Personen sein. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Vorschläge für den Antiquaria-Preis 2023 können eingereicht werden bis zum 30. Juli 2022, möglichst per E-Mail an: info@petrabewer.de

oder per Post:
Buchkultur e.V. Petra Bewer
Gänsheidestrasse 69
D-70184 Stuttgart

Form und Inhalt:
Eingereicht werden können Vorschläge zum gesamten Spektrum Buchkultur (siehe oben). Der Vorschlag sollte eine kurze Begründung enthalten (max eine DIN A 4 Seite). Angaben zu weiterführenden Links im Internet, über die ausführliche Informationen eingeholt werden können, sind hilfreich.

Mit Ihrem eingereichten Vorschlag werden Sie in den ‘virtuellen Findungskonvent’ aufgenommen (siehe unter ‘Preisfindung’).

Buchkultur e.V. – 

der Verein der Freunde antiquarischer Bücher wurde 1995 von den ausstellenden AntiquarInnen der Antiquaria – Antiquariatsmesse Ludwigsburg gegründet. Sie wollen neben dem Handel mit antiquarischen Büchern, Autographen und Graphiken ihren kulturpolitischen Auftrag wahrnehmen und das Umfassende der Buchkultur bewusst machen.

Der Preis soll zeigen, was mit dem Buch kulturell im weitesten Sinne zusammenhängt und – ganz unterschiedliche – buchkulturelle Leistungen auszeichnen:“ Zweck des Vereins ist die Förderung der Buchkultur. Der Satzungszweck wird verwirklicht durch die jährliche Vergabe des Antiquaria-Preises für besondere Leistungen zur Förderung und Pflege der Buchkultur“ (Satzung). Der Verein ist gemeinnützig.

Träger des Antiquaria-Preises:

Buchkultur e.V.
Petra Bewer Gänsheidestrasse 69
70184 Stuttgart
Tel: 0711-2348526 
E-Mail: info@petrabewer.de

Mitstifter des Antiquaria-Preises: