Die Preisfindung

Vorschläge und Auswahl der PreisträgerInnen

Ein" virtueller Findungskonvent" schlägt PreisträgerInnen vor, eine Jury wählt den / die PreisträgerIn aus diesen Vorschlägen aus:
  1. die Mitglieder des virtuellen Findungskonvents schicken ihre Vorschläge mit Begründung per e-mail an den Verein Buchkultur: petrabewer@t-online.de.
    Termin: 30. Juli
  2. alle Vorschläge sind für die Mitglieder des Findungskonvents im Internet einsehbar. Gehen mehr als zehn Vorschläge ein, benennt in einer zweiten Runde jedes Mitglied des virtuellen Findungskonvents aus den Vorschlägen ihre/n FavoritIn.
    Termin: Ende August
  3. die Jury wählt aus den zehn meistgenannten Vorschlägen in einer Sitzung den / die PreisträgerIn.
  4. die Jury kann mit 2/3 Mehrheit über die zehn meistgenannten Vorschläge hinaus andere vom virtuellen Findungskonvent Vorgeschlagene in ihre Entscheidung einbeziehen.

Der virtuelle Findungskonvent wird von den AusstellerInnen der Antiquariatsmesse Ludwigsburg benannt. Er umfasst ca. 150 Personen und setzt sich zusammen aus: VertreterInnen öffentlicher Institutionen wie Bibliotheken, Archive, Museen; SammlerInnen und buchkulturell interessierten Menschen; VertreterInnen der Medien; den bisherigen PreisträgerInnen und Laudatoren des Antiquaria-Preises; den ausstellenden AntiquarInnen der Antiquariatsmesse Ludwigsburg; den JurorInnen des Antiquaria-Preises.